Marketing Startup News

Das war koks.digital 2016 – Rückblick mit Bilder-Galerie

koks.digital - Marcel Schöne, uppr GmbH

koks.digital – Marcel Schöne, uppr GmbH

Das war koks.digital 2016 – Ein Rückblick in Wort und Bild

Mit koks.digital ging vor einer Woche die erste Fachkonferenz für digitales Marketing im Pott an den Start. Trotz der sehr coolen Location im Bochumer Riff war das ganze eine schweißtreibende Angelegenheit. Doch die gefühlten 1000 Grad – drinnen wie draußen – bei schönstem Sommerwetter hielten die rund 250 Teilnehmer und zehn Speaker nicht davon ab, von morgens neun bis abends sieben über verschiedenste Themen des digitalen Marketings zu diskutieren und zu fachsimpeln.

Zehn Hidden Champions aus der Szene des digitalen Marketings

Auf der Bühne standen keine großen Namen, dafür zehn Experten aus der Praxis, Hidden Champions der Szene, die auch noch alle irgendwie mit dem Ruhrpott verbunden sind – auch wenn einige von ihnen aus Bayern oder Hamburg angereist kamen.

Nach einer kurzen Einführung der Initiatoren Oliver Daniel Sopalla von Got Between Digital und Bernd Tönjes, Moderator beim Initiativkreis Ruhr, ging es gleich ans Eingemachte.

Den Anfang machte Markus Klöschen, Head of SEO bei der diva-e GmbH – ehemals Textprovider -, der seinen Vortrag über SEO & Content Marketing passend zum Event-Titel zum Thema Koks – natürlich im Zusammenhang mit der Stahlproduktion – praxisnah mit vielen Tipps und Tools rüberbrachte.

Noch spezieller wurde es im zweiten Vortrag von Lisa-Christin Paschedag. Die Senior Account Managerin bei der Dortmunder VIVALU GmbH gab einen guten Einblick in die Welt des Display und Programmatic Advertisings.

Bevor es in eine kurze Getränkepause ging, sorgte Poetry Slammer Marock Bierlej mit seinem sehr gewitzten Ruhrpott-Vortrag fürs Kopffreipusten.

SEO, Social Media und goldene Sneaker

koks.digital - Christian Gleich, metapeople GmbH

koks.digital – Christian Gleich, metapeople GmbH

Der Bedeutung des eCommerce für den klassischen b2b Flächenvertrieb nahm sich im dritten Vortrag Dr. Helge Guba, Assistenzprofessor am Sales & Marketing Department der RUB, an, bevor Christian Gleich von der metapeople GmbH im folgenden Vortrag die definitiv coolsten Sneaker des Tages auf der Bühne präsentierte. Seine goldenen Nikes wurde dann auch gleich Bestandteil seines Vortrags über Touchpoints im Cross-Channel.

Dann hieß es Schlange stehen für alle, die ein Häppchen essen wollten. Die Currywurst ließ zwar etwas auf sich warten. Aber Brot, Frikadellen und leckere Dipps waren auch nicht von schlechten Eltern.

Nach der Mittagspause gab Axel Gönnemann, Inhaber und Geschäftsführer der Hattinger Online Marketing Agentur AGOM, einen praxisnahen Einblick ins SEO-Controlling mit Google Analytics und zeigte Schritt für Schritt wie man mit seinem Analytics-Dashboard den Überblick behält.

Welche Social Media Plattformen man als Unternehmen auf dem Schirm haben sollte und was bei der Content-Planung zu beachten ist, dazu gab Online Marketing Consultant Jan Stranghöner einen guten Überblick in seinem Vortrag über New Platform Advertising.

Kriminelle Geschäftsmodelle im Deep Web und die digitale Transformation des Schalke 04

koks.digital - Christian Zenger, Physec

koks.digital – Christian Zenger, Physec

Spannend wurde es dann mit dem Vortrag von IT-Sicherheits-Experte Christian Zenger vom Bochumer Startup Physec. Er gab interessante Einblicke ins Dark Net und Deep Web, und hatte ein paar krasse Beispiele krimineller Geschäftsmodelle in dem Sektor auf Lager.

Marcel Schöne von der Essener uppr GmbH nahm noch mal den Faden vom Cross-Channel-Vortrag auf und widmete sich in seinem Vortrag der Analyse einer Customer Journey bevor noch mal Poetry Slammer Marock die letzte Getränkepause einläutete.

Endspurt war dann mit Martin Kulik von der UDG angesagt, der sich in seinem Vortrag ums “digitale Morgen” kümmerte, nicht ohne sich auch das nichtdigitale Gestern anzusehen. Am Beispiel des Schalke 04 zeigte er, wie sich im Zuge der Digitalisierung auch die Markenführung änderte und welche Auswirkungen die digitale Transformation auf betriebliche Strukturen und Prozesse hat.

Wie man mit einer Facebook-Kampagne 30.000 Burger in Gelsenkirchen vertickt

koks.digital - Ben Küstner, Crowdfox GmbH

koks.digital – Ben Küstner, Crowdfox GmbH

Den Abschluss machte dann sehr unterhaltsam, lehrreich und hands-on Ben Küstner, SEM-Experte beim Kölner StartUp Crowdfox. 2015 eröffnete Ben seinen eigenen Burgerladen “Bang Bang Burger & Beer” in Gelsenkirchen. Wie er dafür mit gezielten Facebook Kampagnen 30.000 Burger innerhalb kurzer Zeit verkaufte, verriet er in seinem Vortrag. Für die im Publikum, die bis zum Schluss der Hitze standgehalten haben, hatte Ben dann auch noch einen genialen Hack im Gepäck, den der ein oder andere sicher sofort am eigenen Projekt ausprobiert hat.

Fazit

Ausverkauftes Haus, wirklich praxisnahe, unterhaltsame und sehr informative Vorträge von Leuten, die verstehen, worüber sie sprechen, weil sie es tagtäglich praktizieren, lässige Atmosphäre in cooler Location, lecker Essen und Kaltgetränke – die erste Runde koks.digital schreit definitiv nach einer Fortsetzung. Es gibt garantiert noch mehr als zehn Hidden Champions hier im Pott!

Tipp: Einige Vorträge findet Ihr noch als Livestream-Video auf der RuhrGründer-Facebook-Page.

Und jetzt: Die Bildergalerie!

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close