• Suche

Philip Schur über Fokus, Lessons Learned und was die Oma mit seinem neuen Startup zu tun hat [TSB#003]

Philip Schur ist mein Gast in Episode #003 meines Podcasts The Story behind.

Sein erstes Startup, die Onlinevermittlung für Pop Up Stores Brickspaces, hat Philip im Jahr 2014 gegründet.

Nachdem er 2017 dort ausgestiegen ist – aus Gründen, die Ihr im Interview erfahren werdet – arbeitete er ein paar Jahre als Product Manager bei Territory Embrace, der Bertelsmann-Tochter, die vor ein paar Jahren das Bochumer Erfolgs-Startup Employour gekauft hatte. 

Seine Oma brachte ihn dann auf die Idee zu seinem aktuellen Startup Mellon. Als sie Opfer eines der Abzocker unter den Schlüsseldiensten wurde, fing Philip an, sich mit der Thematik zu beschäftigen und nach einer Lösung zu suchen, den schwarzen Schafen der Branche das Leben schwer zu machen.

Die ganze Geschichte dahinter, wie Philip Schritt für Schritt daran gegangen ist, eine Lösung zu entwickeln und mithilfe von Frameworks wie Lean Startup und Growth Hacking schnell umzusetzen, dazu bekommt Ihr detaillierte Einblicke im Interview.

Außerdem spricht Philip sehr offen und ehrlich über die Schattenseiten des Gründerlebens, welche Learnings er aus seinem ersten Startup mitgenommen hat und wie er sich als Unternehmer in den vergangenen Jahren verändert hat.

Shownotes zu “The Story behind” #003 mit Philip Schur von Mellon

Im Interview spreche ich mit Philip über diese Themen:

  • Wie schwierig es 2014 war, im Ruhrgebiet ein Startup zu gründen und wie sich die Startupszene bis heute entwickelt hat
  • Warum sich Philip nach dem Studium statt für eine Konzernkarriere lieber für die Gründung seines eigenen Unternehmens entschieden hat
  • Wie er ohne Erfahrung “Learning by Doing” sein erstes Unternehmen entwickelt hat und welche Learnings er daraus gezogen hat
  • Welche Gründe er hatte, nach drei Jahren auszusteigen und einen klaren Cut zu ziehen
  • Warum er sich für einen Job als Product Manager entschieden hat und wie es war, festangestellt zu arbeiten
  • Wie seine Oma ihn auf die Idee zu seinem aktuellen Startup Mellon brachte
  • Wie Philip Schritt für Schritt daran gegangen ist, aus der Idee ein Startup zu entwickeln
  • Wie er Lean Startup und Growth Hacking als Frameworks nutzt, um schnell voran zu kommen
  • Die Vorteile und Herausforderungen, solo zu gründen
  • Wie sein Service bei Mellon genau funktioniert und wie er sich dem Wettbewerb stellen will
  • Wie er mit der Corona-Krise klarkommt
  • Wie sein Arbeitstag aussieht und wie er mit seinem Team zusammenarbeitet
  • Was seine Pläne für die kommenden Monate sind

Geschrieben von
Carmen Radeck

Carmen ist Journalistin, Autorin und leidenschaftliche Aktivistin für die Gründerszene im Pott. Seit 2014 betreibt sie das Startup-Portal RuhrGründer.de und ist Mitgründerin von Events wie RuhrSummit, Fuckup Nights Ruhrgebiet und Female Founders Ruhr.

Alle Artikel ansehen
Hinterlasse einen Kommentar

Invalid OAuth access token.
Geschrieben von Carmen Radeck