• Suche

Urbane Mobilität: Das sind die Gewinner des Innovation Call 2018

Die Gewinner des Innovation Call 2018
Die Gewinner des Innovation Call 2018 (Foto: Business Metropole Ruhr)

Innovation Call 2018: Das sind die Gewinner

Die Gewinner des bundesweiten Wettbewerbs Innovation Call 2018 stehen fest! Gesucht wurden die innovativsten Ideen zur urbanen Mobilität.

Aus den zehn besten Ideen, die sich am Donnerstag beim Innovation Day der Business Metropole Ruhr vor einer Jury präsentierten, wurden schließlich die Gewinner in den beiden Kategorien „Prototyp“ und „Konzept“ gekürt.

In der Kategorie Prototyp hat sich das Team von Charge X den ersten Platz gesichert. Das Startup aus München entwickelt eine modulare Ladeinfrastruktur für E-Mobilität im privaten und öffentlichen Bereich bei dem ein neues Lastmanagement die Kosten pro Ladepunkt und Installation reduziert.

Oxo – ebenfalls aus München – hat in der Kategorie „Konzept“ die Nase vorn gehabt. Kern der Idee ist ein Algorithmus, der aus Reiserouten von Pendlern profitable Routen für Busunternehmen vermittelt. Das Preisgeld von insgesamt 9000 Euro hat der Initiativkreis Ruhr bereitgestellt.

Die zweiten Plätze gehen an karmaticket (Prototyp) und SafeCycling (Konzept).

Das Pitch-Finale war der Höhepunkt des dreistufigen Wettbewerbs und eines spannenden Tages im SANAA-Gebäude. Beim „Innovation Slam“ haben Experten Trends der Mobilität auf den Punkt gebracht – etwa wie Elektromobilität für alle Nutzer attraktiv sein kann und gleich nebenan gab es in der Trendecke neue Produkte zu entdecken.

„Der Wettbewerb hat uns dabei geholfen, nochmals intensiv unser Produkt zu überprüfen und zu verbessern sowie wertvolle Kontakte zu Unternehmen geliefert“, sagte Jan Lubitzsch von karmaticket aus Bochum, der mit seiner App, die Inhaber von Monatstickets mit Mitfahrern vernetzt, Platz 2 bei den Prototypen Platz erreichte.

Die Veranstaltung wurde unterstützt vom Initiativkreis Ruhr, der NRW-Bank, dem Gründerfonds Ruhr und dem Technologiezentrum Dortmund.

Mehr Infos zum Wettbewerb findet Ihr hier.

Geschrieben von
Carmen Radeck

Carmen Radeck ist Journalistin und Gründerin von RuhrGründer. Ihre Leidenschaft ist es, Geschichten von Menschen zu erzählen, die ihr eigenes Ding machen, dafür brennen und bereit sind, jedes Risiko einzugehen.
So entstand die Idee zum Gründerblog RuhrGründer, der 2014 mit Storys über Gründer und Startups aus dem Ruhrgebiet online ging und sich inzwischen zum Szene-Portal entwickelt hat. Als Mit-Initiatorin der Datenbank StartupsRuhr.de und von Events wie dem RuhrSummit und den Fuckup Nights Ruhrgebiet ist sie aktiver Bestandteil der Gründerszene Ruhr.
Carmen berät Unternehmen in Sachen Content Marketing und Social Media. Sie kommt aus Essen, lebt in Kamen und ist im Ruhrgebiet zuhause.

Alle Artikel ansehen
Hinterlasse einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Geschrieben von Carmen Radeck