• Suche

TalentTage Ruhr 2019 erwarten rund 30.000 Teilnehmer

(Foto: Initiativkreis Ruhr)

Startuplife erleben bei den TalentTagen Ruhr

So viel geballte Bildung war noch nie: Mit einem Rekordprogramm von mehr als 240 Veranstaltungen in 33 Städten des Ruhrgebiets gehen die TalentTage Ruhr im Jahr 2019 in ihre sechste Runde. An insgesamt „11 Tagen für Talente im Ruhrgebiet“ zeigt eine ganze Region vom 18. bis 28. September, was sie in Sachen Bildung zu bieten hat.

Die TalentMetropole Ruhr, Leitprojekt Bildung des Initiativkreises Ruhr, hat wieder ein umfangreiches Aktionspaket für Schülerinnen und Schüler, Studierende, Eltern, Pädagogen und (Aus-)Bildungsfachleute geschnürt. „Eine vergleichbare Bildungsreihe in dieser Größe und Dichte gibt es in ganz Deutschland nicht“, sagte Bergerhoff-Wodopia. „2014 sind wir mit sechs Städten gestartet, 2019 sind es mehr als fünfmal so viele.“

Von der Azubi-Messe über Startup-Gründung bis hin zum Robotik-Workshop

„Mach mit!“ ist das Motto der TalentTage Ruhr. Die Angebote reichen von Azubi- und Studierenden-Messen über Bewerbercoachings und Seminaren zur Selbstmotivation bis hin zu Robotik- oder 3D-Druck-Workshops. 

Auch zum Thema Unternehmertum und Startup-Gründung finden sich Veranstaltungen im Programm.

Am 23. September in „3,2,1, Meins – Startup-Unternehmer in 4 Stunden!“ beispielsweise lernen ausgewählte Talente, wie man gründet ein Startup gründet, Prototypen für Produkte und Dienstleistungen entwickelt oder Teamarbeit effizient und digital organisiert.

Geballtes Startuplife gibt es auf der startupweek:RUHR vom 23. bis 27. September zu erleben. Egal ob StudienanfängerIn, AbsolventIn, SchülerIn oder einfach an der Szene interessiert: Der ruhr:HUB bringt Euch in die Startup-Büros, Coworking Spaces und zu führenden Unternehmen, um Euch einen authentischen Einblick in den Berufsalltag und seine Herausforderungen zu geben.

Auftakt am 18. September

Für die TalentTage Ruhr öffnen rund 200 Initiativen, Schulen, Hochschulen, Unternehmen, Kammern und Vereine ihre Klassenzimmer, Hörsäle, Labore und Werkstätten. Zudem rollen Talentmobile durch die Region, und Busse gehen auf Firmentour. Sämtliche Angebote sind für die Teilnehmer kostenlos. Neben Information und Orientierung kommt auch der Spaß nicht zu kurz.

Den Auftakt der TalentTage Ruhr markiert der „Tag des Stipendiums“: Am Mittwoch, 18. September, informieren Partner wie das NRW-Zentrum für Talentförderung, Hochschulen oder das Team von StipendienKultur Ruhr die Schüler, Eltern und Lehrer im gesamten Ruhrgebiet darüber, wie starke und motivierte Talente gefördert werden können.

Alle Informationen zum Programm unter talenttageruhr.de.

Geschrieben von
Gastautor
Alle Artikel ansehen
Hinterlasse einen Kommentar

Ich stimme zu.

Instagram has returned invalid data.
Geschrieben von Gastautor