RuhrSummit

RuhrSummit-Speaker Norbert Jesse von QuinScape im Interview

RuhrSummit-Speaker Norbert Jesse von QuinScape (Foto: privat)

RuhrSummit-Speaker Norbert Jesse von QuinScape (Foto: privat)

Big Data ist das Thema, über das Norbert Jesse von QuinScape beim RuhrSummit spricht. Im Interview verrät er, was aus seiner Sicht die wichtigsten Parameter für ein erfolgreiches Funding sind.

Noch kein Ticket für den RuhrSummit?

Jetzt Ticket bestellen oder als Startup bewerben!

Norbert Jesse hat Sozialwissenschaften mit den Schwerpunkten „Ökonomie“ und „Statistik“ studiert. Nach Forschungstätigkeiten und paralleler Promotion war er u. a. IT- und Planungsdezernent an der TU Dortmund sowie Manager eines Informatik-Institutes mit 30 Wissenschaftlern. Er ist international gut vernetzt – insbesondere in Asien und auf dem Balkan.

Jesse lehrt als Lecturer an der TU Wien und ist Visiting Professor an der University of Business and Technology in Pristina. Er ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen und Mitherausgeber von Sammelbänden im Bereich Robotik.

2001 gründete Jesse mit zwei Partnern die QuinScape GmbH. QuinScape ist ein IT-Dienstleister mit Schwerpunkten in den Bereichen Enterprise Mobility, Portal & Web Applications, Daten- und Systemintegration sowie Reporting & Analytics. Das Unternehmen hat gegenwärtig 100 Mitarbeiter.

„Die Vision, der Businessplan und die Persönlichkeit müssen herausragend sein“

Hallo Norbert, warum bist du Gründer geworden?

Ich hatte vielfältige Erfahrungen im Wissenschaftsmanagement und mit internationalen Projekten gewonnen. In den 90ern war ich an der Schnittstelle von Wissenschaft und Wirtschaft geschäftsführend tätig. Mit all diesen Erfahrungen war Anfang 2000 die Zeit reif, etwas Neues zu beginnen.

Was waren/sind bei QuinScape die größten Herausforderungen?

Verstehen, wie Business Development funktionieren kann. Lernen, die Interessen und Sorgen eines Kunden in den Mittelpunkt des eigenen Handelns zu stellen.

Was sind aus deiner Sicht die größten Hürden / Parameter für ein erfolgreiches Funding?

Unsere Erfahrung bei QuinScape mit Produktentwicklungen haben gezeigt: Je mehr man vorzeigen kann, desto leichter fällt es, einen VC zu überzeugen.

Oder aber: die Vision UND der Businessplan UND die Persönlichkeit müssen so herausragend sein, dass sie ganz laut für sich sprechen.

Was ist die Hauptursache für ein erfolgreiches Startup?

Es existiert gewöhnlich nicht der eine Grund für Erfolg. Zentral sind gleichermaßen fachliches Können, Leidenschaft, Biss – und stets ein gesundes Maß an selbstkritischem Denken. Es ist wohl so wie in jeder „Sportart“.

Wie siehst du die Startup-Region Ruhrgebiet?

Das Ruhrgebiet bemüht sich seit langer Zeit sehr redlich, die Last der Monokultur abzuschütteln. Es braucht seine Zeit.

Dortmund hat mit dem dortmund-project Maßstäbe gesetzt für die Initiierung und Förderung von Neugründungen und Wachstum. Aber der Wettbewerb mit anderen Regionen ist hart.

Bildung, Politik und Wirtschaft sind gefragt, beste Voraussetzungen für innovative Unternehmensgründungen zu schaffen. Die Instrumente hierfür sind vielfältig.

Dein Wunsch für die Startup-Region Ruhrgebiet?

Junge Menschen mit dem Mut, sich selbständig zu machen – anstelle einer vermeintlichen Sicherheit in einem größeren Unternehmen.

Kluge Erzieher, die die Saat sähen. Weitsichtige Politiker, die Start-ups auf allen Ebenen unterstützen. Lokale Unternehmen, die die Hand zur Zusammenarbeit reichen.


Logo RS2016 IMS Hashtag

RuhrSummit 2016 ist das Leuchtturm-Event für Startups & Social Entrepreneurs im Ruhrgebiet.

Bewirb Dich jetzt mit Deinem Startup und lerne von erfolgreichen Unternehmern, präsentiere Dich beim Pitch-Wettbewerb und knüpfe wertvolle Kontakte mit Investoren, Unternehmen und anderen Startups.

Mehr Infos zum Event am 28. Juli in der Zeche Carl Essen findest Du auf summit.ruhr.

Sei dabei! #RS2016

Hinterlasse einen Kommentar

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close