RuhrSummit

RuhrSummit-Speaker Hanns Tappen von StartupDorf und betawerke im Interview

Interview Hanns TappenWenn einer was von Networking versteht, dann Hanns Tappen. Mit StartupDorf e. V. hat er das Netzwerk für die Düsseldorfer Startup-Szene mit ins Leben gerufen und bringt alle wichtigen Akteure zusammen. „Netzwerke aufbauen“ ist deshalb auch Thema seines Vortrags beim RuhrSummit. Im Interview erzählt er, was Unternehmerglück für ihn bedeutet.

Noch kein Ticket für den RuhrSummit?

Jetzt Ticket bestellen oder als Startup bewerben!

Hanns hat 20 Jahre Erfahrung in den Bereichen FMCG, ITK und Internet. Er ist seit 15 Jahren selbstständig in verschiedenen (eigenen) Startup Projekten sowie Beratung aktiv. Aus verschiedenen Perspektiven als Gründer, Co-Founder, Advisor, Berater und Enabler kennt er den gesamten Startup-Aufbau und Skalierungsprozess. Hanns war Initiator und ist Vorsitzender vom Verein StartupDorf, dessen Ziel es ist, Düsseldorf und allgemein NRW zu einem besseren Ort für Startups werden zu lassen.

Unternehmerglück: „Etwas Sinnvolles aus dem Nichts zu schaffen – ein herrliches Gefühl“

Hallo Hanns, warum bist du Unternehmer geworden?

Ich bin schon seit Schülerzeiten unternehmerisch aktiv. Ich liebe es, die Freiheit zu haben, Dinge und Momente zu schaffen, welche für Menschen einen echten Mehrwert haben – am besten sogar Freude bereiten. Sowas zu erleben, also etwas Sinnvolles aus dem Nichts zu schaffen bedeutet für mich Unternehmerglück – ein herrliches Gefühl.

Bleibt zu erwähnen, dass mein Mindset für Unternehmertum und digital Business im 21. Jahrhundert stark durch das Cluetrain Manifesto beeinflusst wurde, welches ich Ende der 90er Jahre – als einer von wenigen Deutschen mitunterzeichnet habe.

Was waren bei betawerke die größten Herausforderungen?

Die größte Herausforderung bei ’betawerke – discover the startup way’ ist gleichzeitig auch seine größte Stärke, nämlich bei der Beratung von etablierten Unternehmen und Konzernen die Steuer-, Vermittler- und Übersetzerrolle „Bridging the gap“, „Connecting the dots“ nicht mit den szenetypischen Buzzwords zu verkomplizieren.

Wie sieht für dich die optimale Arbeitsstruktur aus?

Mein Twitterhandle lautet kybernetikus und das hat stark mit meinem langjährigen Interesse an der effektiven Organisation zu tun. Um es abzukürzen und die Frage zu beantworten: Alles was funktioniert und dazu führt, dass aus dem Buzzword claim „Get the shit done“ Wirklichkeit wird.

Bei der Umsetzung spielt dann Pragmatismus und gesunder Menschenverstand eine gehörige Rolle. Je mehr dann noch Kultur und Werte des Unternehmens tatsächlich zu den Kollegen passt, desto stärker bewegt sich das Organisationsergebnis Richtung Optimum.

Was ist die Hauptursache für ein erfolgreiches Startup?

Ein mutiges Team. Die Ausdauer und das Vermögen aus Fehlern zu lernen und diese Erkenntnisse so schnell wie möglich für Kunden einzusetzen.

Wie siehst du die Startup-Region Ruhrgebiet?

Das Ruhrgebiet ist geprägt von Konzernen und Mittelstand, einer damit verbundenen Historie und seinen Auswirkungen auf heutige Strukturen. Diesen Unternehmen, die zum Teil ihre eigenen Geschäftsmodelle in Frage stellen oder in Frage gestellt sehen, bieten Startups in vielerlei Hinsicht großes Potenzial in der Region.

Dein Wunsch für die Startup-Region Ruhrgebiet?

Ich wünsche mir für das Ruhrgebiet, dass bei dem Thema Startup-building und Gründerszene in großen Dimensionen gedacht und gehandelt wird.


Logo RS2016 IMS Hashtag

RuhrSummit 2016 ist das Leuchtturm-Event für Startups & Social Entrepreneurs im Ruhrgebiet.

Bewirb Dich jetzt mit Deinem Startup und lerne von erfolgreichen Unternehmern, präsentiere Dich beim Pitch-Wettbewerb und knüpfe wertvolle Kontakte mit Investoren, Unternehmen und anderen Startups.

Mehr Infos zum Event am 28. Juli in der Zeche Carl Essen findest Du auf summit.ruhr.

Sei dabei! #RS2016

Hinterlasse einen Kommentar

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close