Gründer und Startups

Lean Travel aus Dortmund bietet Reisen für Individualisten

Gregor Tischbierek, Gründer von Lean Travel (Foto: Lean Travel)
Carmen Radeck
Verfasst von Carmen Radeck

Gründer-Interview mit Gregor von Lean Travel

Im Gründer-Interview stellen wir heute das Reise-Startup LeanTravel.net vor. Gründer Gregor Tischbierek erzählt Euch, was seinen Service besonders macht, welche Zielgruppe er anspricht und welche die nächsten wichtigen Schritte sind.


Was ist die Idee hinter Lean Travel?

LeanTravel.net bietet personalisierte Individualreisen an. Wir ziehen den verworrene Faden der Reiseplanung gerade und suchen Flug, Hotel, Mietwagen.

LeanTravel.net bucht die komplette Reise – ob ein einzelner Flug oder ausgedehnter Langzeiturlaub – ganz nach Kundenwünschen.

Reisebüros können keine Individualreisen anbieten. Sie greifen stets auf vorgefertigte Angebote und Reisepakete von Reisekonzernen zurück.

Deswegen sind Reisebüros abhängig und unflexibel, wenn es um zunehmend differenziertere Kundenwünsche geht in einer wachsenden globalisierten und reisefreudigeren Welt.

Unsere Kunden möchten außerdem, abseits von Studienreisen und unabhängig von Reiseleitung, die Welt selbst erkunden.

Auf welche Zielgruppe fokussiert Ihr Euch?

Wir sprechen Individualreisende an, die keinen Pauschalurlaub buchen. Unsere Kunden möchten exotische Ziele bereisen und verschiedene Kulturen kennenlernen.

Sie sind neugierig, flexibel, kommunikativ und möchten nicht in ein vorgefertigtes Reisepaket gepresst werden.

Wie sähe Euer idealer Kunde aus?

Unser idealer Kunde möchte zum Machu Picchu und gleich danach zum Titicacasee. Vielleicht noch ein/zwei Nächte in Panama und auf dem Rückweg noch eine Woche Rio?

Je verworrener der Reiseplan, je komplizierter das Routing, desto mehr Spaß haben wir an unserer Arbeit.

Was hebt Euch von anderen Services ab?

„Vorgefertigte Pakete von klassischen Reiseanbietern suggerieren dem Kunden Mitgestaltung. Dies findet nur bedingt statt. Unsere Kunden sind die Designer Ihrer Reise, wir die Architekten.

Als Individualreisende haben wir das Know-how über die Routings aller Airlines sowie unabhängigen Zugang zu Reiseleistungen, wie Hotels, Mietwagen, Touren.

Im Gegensatz zum Ladenlokal, findet die Kommunikation stets digital in Sozialen Netzwerken sowie auf unserer Website LeanTravel.net statt. Weiterhin können unsere Kunden Ihre Reise in unserem Facebook Messenger Chatbot buchen, der auch während der Reise unsere Kunden begleitet.“

Was ist Dein Background?

Nach über zehn Jahren Startup-Beratung habe mich irgendwann von der Startup-Szene anstecken lassen und habe mein eigenes Unternehmen gegründet.

Als studierter Geograph reise ich viel und gerne. Das ist die Art von Bildung, die ich mir regelmäßig verordne.

Mit der Zeit habe ich mir eine enorme Expertise über die Systematiken der Reisebranche erarbeitet und verfüge über das geographische und kulturelle Know-how.

Der einzige Kontinent, der mir noch fehlt, ist die Antarktis. 😉

Wo steht Ihr gerade und was sind Eure nächsten Meilensteine?

Zur Zeit bekommen wir eher Anfragen zu Einzelleistungen.

Wir sind gerade dabei den Bekanntheitsgrad in Sozialen Netzwerken zu steigern und Kooperationen mit anderen digitalen Akteuren aus diesem Gebiet einzugehen, wie Travel-Influencern.

Wir sind stets an Automatisierung interessiert und setzen diese begeistert um.

Ein perfektes Werkzeug dazu ist unser Chatbot, den wir ständig um Funktionen erweitern.

An dieser Stelle sei der Chatbotmanufaktur.de gedankt, die uns betreut.

RuhrSummit Tickets

Hinterlasse einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.