Startup News

Google’s Innovations-Chef Frederik G. Pferdt zu Gast in Duisburg

Frederik G. Pferdt ist Innopreneur in Residence 2017

Frederik G. Pferdt, Innovationschef bei Google, ist Innopreneur in Residence 2017 im InnovationHUB der Uni Duisburg-Essen. (Foto: UDE/InnovationHUB)

Google’s Chief Innovation Evangelist Frederik G. Pferdt an der UDE

Um die Startup-Szene an der Uni und in der Region zu inspirieren und neue Denkanstöße zu vermitteln, holt sich das IDE – Kompetenzzentrum für Innovation und Unternehmensgründung der Uni Duisburg-Essen jedes Jahr einen renommierten innovativen Unternehmer an den Campus. In diesem Jahr ist ein ganz besonderer Innopreneur zu Gast: Googles Innovationschef Dr. Frederik G. Pferdt.

„Cultural Designer“ Frederik G. Pferdt: Neues Denken wird zum Standard

Dr. Frederik G. Pferdt ist Google’s Chief Innovation Evangelist und Adjunct Professor an der d.school der Stanford Universität. Er und sein Team setzen bei den Google Mitarbeitern kreatives Potenzial frei und als „Cultural Designer“ schafft er eine Innovationskultur bei der neues Denken zum Standard wird.

In einem Interview mit dem Wirtschaftsmagazin brand eins beschreibt Frederik G. Pferdt seinen Job bei Google so: „Mein Team ermutigt, coacht und unterstützt kreative Prozesse in allen Bereichen und Abteilungen. Denn wir sind überzeugt: Innovationsfreude kann man nicht verordnen, sie muss gelebt werden. Sie braucht einen hohen Stellenwert, der für alle sichtbar und spürbar ist. Und das funktioniert nur in einem Umfeld, in dem sich Mitarbeiter trauen können, Fragen zu stellen, die vielleicht erst einmal naiv, ja kindlich klingen.“

Kreative Lösungen schaffen im CSI:Lab und The Garage

Um diese kreativen Prozesse zu vermitteln, hat der promovierte Wirtschaftspädagoge vor einigen Jahren das “Creative Skills for Innovation Lab”, kurz CSI:Lab, entwickelt, ein Workshop, in dem Googler lernen, ihre Problemlösungs- und Brainstorming-Prozesse zu verbessern. Grundlage hierfür ist die Design-Thinking-Methode, die Pferdt auch regelmäßig an der d.school der Stanford University lehrt.

Neben der Entwicklung des methodischen Ansatzes, kreative Lösungen und Innovationen zu schaffen, ist Dr. Pferdt aber auch noch Co-Founder von “The Garage”, einem Hacker- und Makerspace auf dem Gelände des Google Hauptquartiers im Silicon Valley. In diesem kollaborativen Workspace können Google-Mitarbeiter rund um die Uhr aus ihren Ideen Prototypen schaffen, ob mit 3D-Drucker, Lasercutter, Nähmaschine oder Bastelschere.

Impulse geben zum Gründer-Campus in Duisburg-Wedau

Gerade diese Expertise in sowohl methodischer als auch physischer Herangehensweise, Innovationen zu fördern, macht Frederik G. Pferdt zu einem spannenden Diskussionspartner für das IDE. Die Universität plant auf einem Teil der Wedauer Bahnflächen einen Innovations- und Gründer-Campus mit großem 3D-Druckzentrum zu schaffen. Ein Besuch des Areals in Duisburg zusammen mit Googles Innovationschef ist deshalb fest eingeplant.

Vor dem Hintergrund seiner Erfahrungen wird Frederik G. Pferdt am 2. und 3. Mai 2017 helfen, Chancen für die Region Rhein-Ruhr zu identifizieren und Impulse für deren Entwicklung zu geben.

Öffentlicher Vortrag: „Innovationspotenzial freisetzen – Zukunft gestalten“

Neben internen Workshops und Treffen zur Verknüpfung von universitärer Ausbildung und der Entwicklung regionaler Innovationskraft wird Dr. Pferdt zum Thema „Innovationspotenzial freisetzen – Zukunft gestalten“ sprechen und mit dem Publikum diskutieren.

Mehr Infos zum Vortrag am 2. Mai und zur Anmeldung findet Ihr hier.

Das Projekt „InnovationHUB“ an der Universität Duisburg-Essen, in dessen Rahmen die Veranstaltung Innopreneur-in-Residence 2017 stattfindet, wird durch die Europäische Union und das Land NRW gefördert.

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Kein Startup-Event im Ruhrgebiet mehr verpassen!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close