• Suche

Female Founders Ruhr: Diese Gründerinnen erzählen ihre Erfolgsstory #HowSheDidIt

Nora beantwortet Fragen aus dem Publikum (Foto: Carsten Deckert)

Female Founders Ruhr: Diese 3 Gründerinnen erzählen, wie sie es geschafft haben

Erfolgsstorys junger Unternehmerinnen und Gründerinnen aus dem Pott – wir bringen sie auf die Bühne!

In der dritten #HowSheDidIt-Session der Female Founders Ruhr am Dienstag, 14. Mai, um 18.30 Uhr im Impact Hub Ruhr in Essen erzählen drei Gründerinnen aus dem Ruhrgebiet, wie sie es geschafft haben, ein erfolgreiches Business aufzubauen.

Diese 3 Female Founders sind unsere Talk-Gäste am 14. Mai

Marie Träger – PRINZTRÄGER

Marie Träger (Foto: Jens Oellermann)

Diplom-Kommunikationsdesignerin Marie Träger gründete 2012 zusammen mit ihrer Partnerin Larissa Prinz das Designstudio PRINZTRÄGER, das mit einem wachsenden Team inzwischen Projekte in ganz Deutschland betreut.

Marie beschäftigt sich mit dem Medium Raum und seinem narrativen Potential unter anderem in der Gestaltung von Ausstellungen und temporären Inszenierungen. Im Bereich des Interior Designs liegen ihre Schwerpunkte derzeit vor allem in der Entwicklung neuer Arbeitswelten u.a. für internationale Konzerne wie die japanische Softwarefirma Goodpatch. Auch nationale Player wie die Signal Iduna begleitet PRINZTRÄGER durch räumliche Transformationsprozesse – mit der Gestaltung und Konzeptionierung ihrer neuen Think Tanks in Berlin, Hamburg und Dortmund.

Regina Kreutner – Abigrafen.de

Regina Kreutner (Foto: Privat)

Regina Kreutner war bereits zehn Jahre mit einer Werbeagentur selbstständig, als sie überlegte, mit ihren Kompetenzen eine ganz andere Zielgruppe anzusprechen: Abiturienten.

Seit 2016 betreibt sie mit ihrem Team die Online-Plattform abigrafen.de. Dort bietet sie Abiturienten zum einen alles an, was sie in Sachen Druck fürs Abitur brauchen: Von T-Shirts und Eintrittskarten über Plakate und Luftballons bis hin zu Auto-Aufklebern und Abizeitungen.

Zum anderen unterstützt das Abigrafen-Team auch bei der Planung und Umsetzung aller Abi-Aktionen – sei es mit Tutorials, Vorlagen oder sogar Vorschlägen zur Refinanzierung der Abikosten.

Helena Mohr – von Grünstadt

Helena Mohr (Foto: Ravi Sejk/Medienmalocher)

Nach BWL-Studium und zwölf Jahren Logistik-Karriere entschied sich Helena Mohr, das Weltkonzern-Umfeld zu verlassen und ein eigenes, sinnstiftendes Startup zu gründen: von Grünstadt.

Mit dem kleinen Ladengeschäft im Essener Südviertel und angeschlossenem Onlineshop liefert sie nun seit einem Jahr Inspiration für plastikfreies Leben. Haushaltswaren, Naturkosmetik und Drogerieprodukte zum Selbstabfüllen bietet sie an – die Ergänzung zum klassischen „Unverpackt“-Lebensmittelladen.

Außerdem gibt’s bei von Grünstadt regelmäßig Workshops wie „Naturkosmetik selbst herstellen“ oder „Seifensieden“, sowie Veranstaltungen auf der „Grünen Bühne“.

Diskussion und Networking

Die Moderation übernehmen – wie immer – Janna Prager vom Impact Hub Ruhr und ich (Carmen Radeck von RuhrGründer). Nicht nur wir werden die drei Gründerinnen mit Fragen löchern. Fragen aus dem Publikum sind ausdrücklich erwünscht.

Nach dem Hauptprogramm habt Ihr außerdem noch Gelegenheit, mit Speakerinnen und den anderen Teilnehmer*innen bei kühlen Drinks zu netzwerken.


Female Founders Ruhr ist eine Initiative von RuhrGründer und Impact Hub Ruhr in Kooperation mit dem Initiativkreis Ruhr. Die #HowSheDidIt-Sessions finden vierteljährlich im Impact Hub Ruhr statt. Der Eintritt ist kostenlos.

Geschrieben von
Carmen Radeck

Carmen ist Journalistin, Autorin und leidenschaftliche Aktivistin für die Gründerszene im Pott. Seit 2014 betreibt sie das Startup-Portal RuhrGründer.de und ist Mitgründerin von Events wie RuhrSummit, Fuckup Nights Ruhrgebiet und Female Founders Ruhr.

Alle Artikel ansehen
Hinterlasse einen Kommentar

Ich stimme zu.

Instagram has returned invalid data.
Geschrieben von Carmen Radeck