• Suche

Data Hub: Bewerbt Euch jetzt für Challenges führender Unternehmen

Noch bis zum 31. Oktober für Data Hub Challenges bewerben

Viele Unternehmen sammeln massenhaft Daten, ohne konkreten Nutzen daraus zu ziehen.

Der Data Hub der Gründerallianz Ruhr will das ändern.

Auf Basis realer Datensätze von Unternehmen aus der Ruhrregion entwickeln Startups dazu neue Lösungsansätze und Geschäftsmodelle.

Noch bis zum 31. Oktober 2018 können sich Startups für eine der derzeit sieben Challenges bewerben.

7 Data Challenges führender Unternehmen

Zum Start stellen die Unternehmen EMSCHERGENOSSENSCHAFT und LIPPEVERBAND, Kolumbus, RAG, die Haniel-Digitaleinheit Schacht One und VIVAWEST ihre Datensätze für sieben Challenges zur Verfügung.

Dabei geht es um ganz unterschiedliche Fragestellungen – von Mietprognosen in der Immobilienwirtschaft über die Früherkennung von Bodensenkungen in der Nachbergbauzeit bis hin zu genaueren Vorhersagen für die Akquisition von Neukunden.

Förderung bis zu 25.000 Euro

Mit dem dreimonatigen Data-Hub-Programm haben Startups die Möglichkeit, ihre Technologie oder Geschäftsidee an konkreten Anwendungsfällen auszuprobieren und weiterzuentwickeln.

Darüber hinaus stellt die Gründerallianz Ruhr den Startups ihr Know-how und ihr starkes Netzwerk aus Wirtschaft und Wissenschaft zur Verfügung.

Als weiteren Anreiz erhalten die teilnehmenden Startups von den Partnerunternehmen eine Förderung von bis zu 25.000 Euro.

Die Challenges richten sich an Startups weltweit.

Webinar für Eure Fragen am 25. Oktober

Mehr Infos zum Data Hub und eine Übersicht über alle Challenges findet Ihr hier.

Für Eure Fragen rund um den Data Hub veranstaltet die Gründerallianz am 25. Oktober 2018 ein Webinar.

Hier geht’s zur Anmeldung.

 

Geschrieben von
Carmen Radeck

Carmen ist Journalistin, Autorin und leidenschaftliche Aktivistin für die Gründerszene im Pott. Seit 2014 betreibt sie das Startup-Portal RuhrGründer.de und ist Mitgründerin von Events wie RuhrSummit, Fuckup Nights Ruhrgebiet und Female Founders Ruhr.

Alle Artikel ansehen
Hinterlasse einen Kommentar

Ich stimme zu.

Geschrieben von Carmen Radeck