Startup News Szene

Das erste Startup Weekend im Ruhrgebiet: In 54 Stunden zum Startup

Startup Weekend Ruhr: 5. bis 7. Mai in Dortmund

Das Startup Weekend kommt ins Ruhrgebiet!

Vom 5. bis 7. Mai geht das erste Startup Weekend Ruhr im brandneuen Coworking Space Work Inn Campus in Dortmund an den Start!

Startup Weekends, powered by Google for Entrepreneurs, sind Events des weltweiten Techstars-Netzwerkes. Seit 2007 wurden mehr als 193.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in 150 Ländern bei der Entwicklung ihres Gründungskonzeptes von ehrenamtlichen Organisatoren und Mentoren begleitet. Erfolgreiche Startups wie Zapier oder Launchrock sind aus einem solchen Event hervorgegangen.

Im Mittelpunkt des Wochenendes steht die Team-Arbeit an einer Geschäftsidee. In verschiedenen Arbeitsphasen und mit Hilfe unternehmerischer Methoden soll innerhalb von 54 Stunden ein vollständiges Gründungskonzept entwickelt werden.

Was genau passiert an den drei Tagen?

Tag 1: Kennenlernen, Pitchen, Teambuilding

Der Freitagabend startet mit gemeinsamem Dinner und Networking. Wer eine Idee hat, stellt sie danach in einem 60-Sekunden-Pitch den Teilnehmern vor. Zu den besten Ideen werden im Anschluss Teams gebildet, die in den nächsten beiden Tagen daraus ein Gründungskonzept entwickeln.

Tag 2: Lernen und Arbeiten

Am zweiten Tag geht’s für die Teams daran, aus der Idee ein marktfähiges Geschäftskonzept zu entwickeln. Support und Hilfe gibt’s von erfahrenen Mentoren, die den Teams mit Tipps und Rat zur Seite stehen.

Tag 3: Präsentation und Award

Der dritte Tag steht im Zeichen der finalen Präsentation der Produkte oder Services, die die einzelnen Teams zu ihrer Idee entwickelt haben und die von einer Expertenjury bewertet und prämiert werden. Zu gewinnen gibt’s hochwertige Preise, die Euch bei Euren weiteren unternehmerischen Aktivitäten unterstützen.

Jetzt Ticket bestellen!

Interview: „Produktentwicklung, Pitchtraining, Teamwork und eine Achterbahnfahrt der Gefühle“

Dörte vom Work Inn gehört zum Orga-Team des Startup Weekends Ruhr. Im Interview erzählt sie, für wen das Event interessant ist und was Euch erwartet.

Hallo Dörte, das Startup Weekend gibt es weltweit. Wie kamt Ihr auf die Idee, es auch hier im Ruhrgebiet zu veranstalten?

Ein paar coole Leute vom Lehrstuhl Entrepreneurship von der TU Dortmund sind auf uns zugekommen und haben uns gefragt, ob wir ein Google Startup Weekend mit ihnen zusammen organisieren wollen.

Zufällig habe ich zu der Zeit das Buch „Startup Communities“ von Brad Feld* gelesen, in dem das Format Startup Weekend ebenfalls als ein Baustein der dortigen Startup Kultur beschrieben wird. Wir fanden die Idee und das Format spannend und so ging die Planerei los.

Wer kann zum Startup Weekend kommen, wer ist die Zielgruppe?

Alle, die sich gerne mit dem Unternehmertum beschäftigen. Zu einem Startup Weekend kommen Leute, die eine Idee haben und diese umsetzten möchten und solche, die keine Idee haben aber gerne erleben möchten wie es ist ein Start-up zu gründen.

Manche haben wirklich das Ziel an diesem Wochenende, ein Team zu finden und ihr Startup auf den Weg zu bringen, und andere möchten nur „austesten“ wie es ist und etwas für ihr eigenes Business lernen.

Es sind also von Studenten über Selbstständige, Serial-Entrepreneure bis hin zu Angestellten alle herzlich willkommen!

Ihr ward selbst vor kurzem als Teilnehmer bei einem Startup Weekend. Was nimmt man nach so einem Wochenende mit?

Als erstes mal ein Schlafdefizit 😀

Ich glaube, jeder nimmt das mit, was gerade für ihn/sie eine wichtige Erfahrung war.

Wir haben zum Beispiel gelernt, nicht alles in die Tonne zu kloppen nur weil ein paar Leute berechtigte Einwände bringen, sondern an der Stelle einfach weiter zu machen, auch wenn man erstmal keine Lösung sieht.

Wir haben gelernt, wie wichtig das eigene Netzwerk ist und wie toll man es sogar an einem Wochenende aktivieren kann. Darüber hinaus übt man natürlich die Methoden, die man anwendet, um das Geschäftsmodell zu entwickeln.

Was erwartet die Teilnehmer auf Eurem Startup Weekend?

Geschäftsmodellentwicklung, Produktentwicklung, Marktvalidierung, Pitchtraining, Teamwork und eine Achterbahnfahrt der Gefühle.

Ich habe ewig nicht mehr so gelacht wie bei meinem ersten Startup Weekend und ich hatte danach das Gefühl als hätte ich meine Masterarbeit nochmal abgegeben.

Jetzt Ticket bestellen!


*Affiliate Link

Hinterlasse einen Kommentar

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close