Gründer und Startups

BARBOOM – Frische Cocktails aus der Box

Frische Cocktails im Bag in Box System (Foto: Barboom)

Frische Cocktails im Bag in Box System (Foto: Barboom)

Barboom aus Holzwickede entwickelt Bag in Box System für frische Cocktails

Von Carmen Radeck

Die Cocktail-Experten Hülya und Staph Nergiz betreiben eine mobile Cocktail-Bar in Holzwickede. Mit ihrem Startup Barboom haben sie jetzt ein Bag in Box System für Cocktails aus frisch gemixten Zutaten entwickelt. Im Interview stellt Hülya ihre Idee vor und spricht über ihre Erfahrungen als Unternehmerin und was sie antreibt.

 Hallo Hülya, Du hast mit Deinem Team das Startup Barboom gegründet. Worum geht es da, was bietet Ihr an?
Barboom

Das Team von BARBOOM aus Holzwickede. (Foto: BARBOOM)

BARBOOM ist seit 2015 mit frisch gemixten Cocktailbags und einem Getränke Rondell auf dem Markt. Die Bags sind eine echte Alternative zum herkömmlichen Herstellen und Mixen von Cocktails. Unsere Profi Cocktails werden mit hochwertigen Zutaten in gleichbleibender Frische zubereitet.

BARBOOM ist also kein Industrieprodukt. Jeder Cocktail wird per Hand in den Bag gefüllt. Durch die luftdichte BiB-Verpackung ist er mindestens drei Monate haltbar. Mit unseren Cocktailbags kann jeder in sekundenschnelle seinen Gästen einen leckeren Profi Cocktail servieren. Für besondere Events bieten wir unser Rondell an – Einen Ausschankständer für Bag in Box Systeme. Auf Wunsch branden wir das Rondell im Corporate Design oder mit privaten Fotos z.B. für den runden Geburtstag oder das rauschende Hochzeitsfest.

Wie ist die Idee zu Barboom entstanden?

Wir betreiben mit Sundance Drinks seit 2006 eine mobile Cocktail-, Kaffee- und Frozen Yogurtbar, und kennen die Bedürfnisse von Messekunden, Gastronomen und privaten Events. Unsere langjährigen Erfahrungen insbesondere im Cocktail-Catering sorgten schnell dafür, dass wir den Markt verstanden und BARBOOM umgesetzt haben. Insbesondere von Privatkunden haben wir seit jeher Anfragen nach günstigen Cocktailpaketen, so dass irgendwann die Idee kam, Kunden frisch gemixte Cocktails abzufüllen und zu versenden.

Wie habt Ihr mit der Umsetzung Eurer Idee begonnen? Gab es besondere Herausforderungen zu meistern?

Die Umsetzung des Rondells begann letzten Sommer mit zahlreichen Zeichnungen und ersten Versuchen aus Pappe und Spanplatten. Langsam wurde aus einer Vision eine greifbare Idee: Das erste Rondell wurde in einer Schreinerei geschaffen. So hatten wir eine hochwertige Verpackung, mit Styleeffekt, für unsere frisch gemixten Cocktails. Für den Verkauf der einzelnen Bags, aus der man auch direkt zapfen kann, haben wir uns für einen stylischen Karton in Cube Form entschieden. Aus dieser Idee haben wir BARBOOM gegründet.

Wer gehört zum Team, und wie habt Ihr Euch zusammengefunden?

Zu meinem Team gehören mein Mann Staph sowie das Schreinerei Team Müller in Fröndenberg. Nach meinem Mann brauchte ich nicht lange suchen, er lief mir vor 11 Jahren zufällig ins Netz 😉 und hat mich mit seiner Begeisterung für Cocktails angesteckt. Die Suche nach einer geeigneten Schreinerei, gestaltete sich schon etwas schwieriger. Uns war es wichtig mit einer regionalen Schreinerei zusammenzuarbeiten. Nach langer Suche haben wir uns für das kompetente Schreinerei Team Müller in Fröndenberg entschieden.

Wie finanziert Ihr Euer Startup?

Das BARBOOM Konzept, Planung sowie Umsetzung und Bau der ersten Rondells wurde ausschließlich aus eigenen Mitteln finanziert.

Euer Produkt ist jetzt auf dem Markt. Wer genau ist Eure Zielgruppe und wie wollt Ihr sie erreichen? Was sind da Eure Strategien?

Unsere Zielgruppe sind Eventdienstleister, Gastronomen aber auch Privatkunden. Wir möchten in Zukunft über unseren eigenen Onlineshop und B2B verkaufen. Ein weitere Verkaufsstrategie ist der Direktvertrieb im Rahmen von Cocktail-Partys. Dies wäre eine große Herausforderung für uns. Hierfür sind wir noch auf der Suche nach professioneller Unterstützung.

Ihr seid ja schon seit einigen Jahren als Unternehmer unterwegs. Was sind die wichtigsten Learnings, die Ihr bisher als Unternehmer und Gründer gemacht habt und was treibt Euch an?

Humor und den Kopf nicht hängen lassen. Wir sind eine sehr lustige Truppe mit viel Einsatzfreude und Leidenschaft. Wenn irgendetwas nicht so geklappt hat wie erhofft, haben wir einfach weiter gemacht. Was uns antreibt, ist die Liebe zu unserem Beruf, zahlreiche zufriedene, glückliche Kunden und leckere Cocktails.

Was sind die nächsten Schritte und Herausforderungen für Euer Startup, was steht auf Eurer to do-Liste?

Der nächste Schritt ist die Planung von BARBOOM Vermiet- und Verkaufsstationen, die zu Beginn in NRW und später bundesweit zum Einsatz kommen sollen, sowie die Planung und Umsetzung der privaten Cocktail-Partys.

Hülya, vielen Dank für das Interview und viel Erfolg mit Barboom!

Barboom im Web


 

Hinterlasse einen Kommentar

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close