• Suche

„Ackerhelden machen Schule“ als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet

Überreichung des Qualitätssiegel für Projekte der UN-Dekade Biologische Vielfalt, durch Oberbürgermeister Thomas Kufen.

Die gemeinnützige Organisation Ackerhelden machen Schule wird als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet. Die Würdigung nimmt der Essener Oberbürgermeister Thomas Kufen vor. Die Auszeichnung wird an vorbildliche Projekte verliehen, die sich in besonderer Weise für die Erhaltung der biologischen Vielfalt in Deutschland einsetzen.

Bereits seit 2013 schickt die gemeinnützige Organisation Ackerhelden machen Schule aus Essen Kinder in Kindergärten und Schulen ins grüne Klassenzimmer, baut und bepflanzt mit ihnen Bio-Gemüsehochbeete sowie Bio-Gemüsemietgärten und bringt ihnen alles bei, was sie wissen müssen, um ihr eigenes knackfrisches Gemüse zu ernten. 

Die kleinen Ackerhelden erleben die „magischen“ Prozesse der Natur und das vielfältige Leben in unseren Böden hautnah, lernen, was biologische Vielfalt bedeutet und warum sie so wichtig ist, kommen mit ökologischer Landwirtschaft in Berührung, erfahren, wie gesunde Lebensmittel entstehen und erhalten das grundlegende Rüstzeug, um später sozial, ökologisch und gesundheitlich nachhaltige Konsumentscheidungen treffen zu können.

Doch die Bildungsarbeit in den Kindergärten und Schulen beinhaltet natürlich nicht nur das Ernten: Das Ackerhelden machen Schule-Team bietet auch die daran anschließenden Themen zur gesunden Verarbeitung des selbst geernteten Gemüses und rundet so das Konzept wirksam nachhaltig und mit pädagogischem Mehrwert ab. ErzieherInnen, LehrerInnen und Eltern sind in das Projekt eingebunden und profitieren zusätzlich vom Wissen der Betreiber, das in Form umfangreich aufbereiteter Online- Materialien jederzeit abrufbar ist. 

Der Essener Oberbürgermeister Thomas Kufen zum Projekt: „Die gemeinnützige Organisation Ackerhelden machen Schule vermittelt Kindern und Jugendlichen anhand lebens- und naturnaher Erfahrungen die Themen Nachhaltigkeit, Bio-Landwirtschaft, gesunde Bio-Ernährung und Umweltschutz – und das nicht nur so umfassend wie möglich, sondern auch spielerisch und alltagstauglich aufbereitet. Ich freue mich, dass wir in Essen mit innovativen und nachhaltigen Projekten wie diesem unsere Kinder stark für die Zukunft machen.“

Mit diesem vorbildlichen Projekt wird ein deutliches Zeichen für das Engagement zur Erhaltung biologischer Vielfalt in Deutschland gesetzt. Durch Ackerhelden machen Schule finden wichtige gesellschaftliche Themen, wie Nachhaltigkeit, Biodiversität und Umweltschutz, ökologische Landwirtschaft und gesunde Bio-Ernährung spielerisch verständlich zu praktischer Umsetzung in der Zusammenarbeit mit unseren Kindern, den jüngsten Mitgliedern unserer Gesellschaft. 

Diese Aktivitäten haben die UN-Dekade-Fachjury nachhaltig beeindruckt. Neben der offiziellen Urkunde und einem Auszeichnungsschild erhält Ackerhelden machen Schule einen „Vielfalt-Baum“, der symbolisch für die Naturvielfalt steht. Ab sofort wird das Projekt auf der Webseite der UN-Dekade in Deutschland unter www.undekade-biologischevielfalt.de vorgestellt.

Geschrieben von
Gastautor
Alle Artikel ansehen
Hinterlasse einen Kommentar

Geschrieben von Gastautor