• Suche
(Foto: Mooshny/Shutterstock)

Accelerator und Förderprogramme für Startups im Ruhrgebiet (Update 2020)

Ihr wollt mit Eurem Startup oder Eurer Geschäftsidee schneller durchstarten? Dann könnte eine Teilnahme in einem Accelerator oder Inkubator für Euch interessant sein.

Auch für Startups im Ruhrgebiet gibt es mittlerweile einige Förderprogramme, die dabei helfen sollen, dass das Gründerteam mit seiner Geschäftsidee schneller vorankommt.

In diesem Beitrag bekommt Ihr einen Überblick über Startup-Acceleratoren, Inkubatoren und andere Förderprogramme im Ruhrgebiet mit ihren jeweils unterschiedlichen Schwerpunkten.

Doch zuvor klären wir kurz, worin der Unterschied zwischen Accelerator und Inkubator besteht.

Worin unterscheiden sich Accelerator und Inkubator?

Foto: wavebreakmedia/shutterstock.com

Accelerator

Acceleratoren sind Förderprogramme für Startups in der frühen Phase, deren Geschäftsmodell schon auf einigermaßen sicheren Füßen steht.

Ziel des Programmes ist es, die Entwicklung und das Wachstum des Startups zu beschleunigen und zwar vor allem mit intensivem Coaching durch Mentoren und mit dem Zugriff auf das Netzwerk der Organisation oder des Unternehmens, welches das Programm anbietet. Bei einigen Anbietern ist auch eine finanzielle Unterstützung enthalten.

Die Förderung geht über einen Zeitraum von einigen Wochen bis hin zu drei Monaten. Im Gegenzug für das Coaching gibt das Startup meistens Unternehmensanteile ab.

Das Programm wird in der Regel mit einem Demo Day abgeschlossen, an dem die Startups die Chance haben, ihre Geschäftsidee vor Investoren oder Unternehmen zu pitchen.

Inkubator

Inkubatoren sind Förderprogramme für Startup-Teams in der frühen Phase, deren Geschäftsidee oder Businessmodell noch nicht ganz ausgereift ist.

Bietet ein großes Unternehmen oder ein Konzern ein Inkubator-Programm an, werden dort oft für interne Geschäftsideen externe Gründerteams ins Unternehmen geholt, welche die Ideen ausarbeiten und ein Unternehmen daraus gründen. Der Begriff kommt aus der Medizin und bedeutet so viel wie „Brutkasten“.

Anders als beim Accelerator steht nicht die Wachstumsbeschleunigung im Fokus. Vielmehr geht es darum, ideale Bedingungen für das Gründerteam zu schaffen, um ein erfolgreiches Business zu starten. Die Programme beinhalten in der Regel ein intensives Mentoring durch Coaches und die Bereitstellung von Arbeitsplätzen.

Die Unterstützung erfolgt meistens über mehrere Monate.

Acceleratoren und Förderprogramme für Startups im Ruhrgebiet

Foto: SkyLynx/shutterstock.com

Cube 5 – Creating Security

Der Inkubator Cube 5 ist gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und hat sich auf die Förderung von Gründungsprojekten aus dem Bereich IT-Security spezialisiert. Er ist angesiedelt am Horst Görtz Institut für IT-Sicherheit der Ruhr-Universität Bochum.

Für wen?

Studierende und Startups aus dem Bereich IT-Sicherheit

Was wird angeboten?

  • 120-tägiges Accelerator-Programm
  • Seminare für Bachelor- und Masterstudierende
  • IT-Security Pitch
  • Unterstützung bei der StartUpSecure-Antragstellung zur Förderung
  • Temporäre Arbeitsplätze

Dauer der Förderung

120 Tage

Kontakt, Infos und Bewerbung

Cube 5 – Creating Security
Horst Görtz Institut für IT-Sicherheit / Ruhr-Universität Bochum
Gebäude ID 2/138
Universitätsstraße 150
44780 Bochum

Tel.: +49 (0) 234 32-29822
E-Mail: info@cube-five.com

Mehr Infos zum Cube 5 findet Ihr hier.


Data Hub der Gründerallianz Ruhr

Der Data Hub ist ein Projekt der Gründerallianz Ruhr. Er will die regelmäßige Zusammenarbeit von Deep-Tech-Startups und etablierten Unternehmen fördern, um datengetriebene Innovationen zu ermöglichen.

Für wen?

Deep Tech Startups

Was wird angeboten?

Der Data Hub identifiziert in einem sechsmonatigen Programm zusammen mit Partnern konkrete Anwendungsfälle, stellt relevante Daten bereit und entwickelt mit Startups Pilotlösungen.

Kontakt, Infos und Bewerbung

Data Hub der Gründerallianz Ruhr
E-Mail: datahub@gruenderallianz.ruhr
Tel: 030/208986661

Mehr Infos zum Data Hub findet Ihr hier.


E.ON:agile

:agile ist der Accelerator und Seed-Investor von E.ON, der Startups aus dem Energie-Sektor unterstützt. Basierend auf den Kenntnissen und dem Netzwerk von E.ON bietet :agile ein dreimonatiges Accelerator-Programm, zu dem neben der Finanzierung auch Fortbildungen und individuelle Coaching-Sitzungen gehören.

Ziel des Programms ist es, eine langfristige Partnerschaft aufzubauen. Startups erhalten Seed-Investitionen und Unterstützung beim Kontakt zu den Geschäftseinheiten von E.ON, um nach der Accelerator-Phase gemeinsame Pilotprojekte entwickeln zu können.

Für wen?

Early-staged Startups (mind. 2-er Teams) mit Innovationen aus dem Energie-Bereich

Was wird angeboten?

  • Mentoring: Erfahrene Branchenexperten teilen ihr Wissen, beantworten Eure Fragen und geben Euch Feedback.
  • Trainings: Marktforschung, UX / UI, Kundenkommunikation, Marketing und Vertrieb, Businesspläne, agiles Projektmanagement, Design Thinking.
  • Funding & Office Space: Jedes Startup bekommt bis zu 22.000 Euro Funding und Office Space in Essen, Düsseldorf oder Berlin.

Dauer der Förderung

3 bis 18 Monate

Kontakt, Infos und Bewerbung

:agile accelerator GmbH
Brüsseler Platz 1
45131 Essen
Tel. +49 201 – 184 – 00
agile@eon.com

Mehr Infos zum Programm findet Ihr hier.

Ihr wollt Euch gleich bewerben? Hier entlang.


Future Champions Accelerator Rhein Ruhr

Der Future Champions Accelerator Rhein Ruhr ist ein Förder- und Qualifizierungsprogramm für technologie- und wissensbasierte Startups ohne speziellen Branchenfokus.

Initiiert wurde er von der Universität zu Köln, der Universität Duisburg-Essen und der Heinrich- Heine-Universität in Düsseldorf.

Teilnehmende Startups profitieren bei dem Programm von der Expertise und den Netzwerken der Hochschulen mit denen der Industrie und der Wirtschaft.

Für wen?

Gefördert werden technologie- und wissensbasierte Frühphasen-Startups. Die Gründungsteams sollten eine Verbindung zu den Hochschulen und der Region haben.

Was wird angeboten?

  • individuelle Unterstützung durch einen Startup-Coach
  • Unterstützung bei der Geschäftsmodell-Optimierung
  • Mentoring aus der Branche
  • auf das Gründerteam zugeschnittenes Qualifizierungsprogramm
  • Vernetzung mit Unternehmen, Wissenschaftlern, Kapitalgebern

Kontakt, Infos und Bewerbung

Rhein-Ruhr-Accelerator
E-Mail: hallo@rhein-ruhr-accelerator.de

Infos zum Programm und zur Bewerbung findet Ihr hier.


Gründerstipendium NRW

Das Gründerstipendium NRW ist eine Initiative des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen zur Förderung von innovativen Unternehmensgründungen.

Ziel ist es, Gründerinnen und Gründer vor und zu Beginn ihrer Existenzgründung zu unterstützen, so dass sie in dieser anspruchsvollen Phase den Freiraum haben, sich voll und ganz auf die Vorbereitung und Umsetzung ihrer Geschäftsidee zu konzentrieren.

Für wen?

Gründerinnen und Gründer, die ihre Geschäftsidee im Bereich zukunftsorientierter Technologien und innovativer Dienstleistungen sowie Geschäftsmodelle in NRW realisieren wollen

Was wird angeboten?

  • Ab dem Zeitpunkt der Förderzusage erhalten die Gründerinnen und Gründer
  • 1.000 Euro pro Monat und Person über eine Laufzeit von maximal einem Jahr
  • Coaching, das von akkreditierten Gründungsnetzwerken zur Gründungsbegleitung angeboten wird: Die vermittelten Coaches beraten die Gründerinnen und Gründer individuell und erstellen zusammen mit ihnen jeweils auf die Geschäftsidee zugeschnittene Betreuungsfahrpläne

Dauer der Förderung

maximal ein Jahr

Kontakt, Infos und Bewerbung

Um sich für ein Gründerstipendium bewerben zu können, müsst Ihr zunächst Kontakt zu einem der akkreditierten Gründungsnetzwerke aufnehmen. Dabei seid Ihr frei in der Wahl des Netzwerks.

Hier gibt es eine Übersicht über die Gründungsnetzwerke.

Mehr Infos zum Gründerstipendium NRW findet Ihr hier.


Impact Factory

Die Impact Factory ist ein Programm für Gründende, die nicht nur die ökonomische Nachhaltigkeit, sondern auch den sozialen, humanen oder ökologischen Mehrwert mitdenken.

Für wen?

Startups aus der Green & Social Economy

Was wird angeboten?

  • Vernetzung mit Impact-Investoren, Förderpartnern, Universitäten und Innovationslaboren
  • Experten-Check
  • Coworking und Community
  • Eigener Impact-Mentor sowie eine erfahrene und motivierte Truppe aus Entwicklern, Grafikern, Vertriebsprofis und weiteren Machern
  • No Equity, No Fees!

Kontakt, Informationen und Bewerbung

Impact Factory
Ein Projekt der Anthropia gGmbH
Franz-Haniel-Platz 4
47119 Duisburg
Tel.: +49 (0)203 39510241
E-Mail: info@anthropia.de

Mehr Infos zum Programm und wie Ihr Euch bewerben könnt, findet Ihr hier.


Starbuzz

Starbuzz ist der erste unabhängige Accelerator in Deutschland für Startups aus dem Bereich eCommerce und Logistik. Das Programm fokussiert sich auf B2B und B2C Startups.

Ziel ist es, mit Unterstützung der Corporate Partner aus Handel, Produktion und Logistik (u. a. Tengelmann und Aldi Süd) innovative Startups schneller voranzubringen.

Für wen?

Startups aus dem Bereich digitaler Handel und Logistik

Was wird angeboten?

  • individuelle Unterstützung für die jeweiligen Startups
  • Mentoring
  • Vermittlung von Business-Know-how
  • Vernetzung
  • Weiterentwicklung des Geschäftsmodells
  • Zugang zu Seed- und Wachstums-Finanzierung
  • Entwicklung von Geschäftspartnerschaften

Dauer der Förderung

3 bis 6 Monate

Kontakt, Informationen und Bewerbung

STARBUZZ
c/o Mülheim & Business GmbH
Economic Development Corporation
Haus der Wirtschaft

Wiesenstraße 35
45473 Mülheim an der Ruhr
GERMANY

Tel.: +49 208 / 4848 59
E-Mail: tom@starbuzz.ruhr
Web: www.starbuzz.ruhr

Mehr Infos zum Programm und den Partnern gibt’s hier.

Bewerben könnt Ihr Euch hier.


startport

startport ist das Accelerator-Programm vom Duisburger Hafen duisport.

Die Förderung richtet sich an Startups mit Fokus auf Logistik und Supply Chain.

Ziel ist es, innovative Ideen für den größten Binnenhafen Europas und die logistische Landschaft drumherum zu entwickeln und voranzutreiben.

Für wen?

Startups aus den Bereichen Logistik und Supply Chain

Was wird angeboten?

  • Coworking Space direkt am Duisburger Hafen
  • Zugang zum Netzwerk aus Industrie und Logistik
  • Vermittlung von Know-how
  • Mentoring

Dauer der Förderung

12 Monate

Kontakt, Infos und Bewerbung

startport GmbH
Philosophenweg 31–33
47051 Duisburg

Tel.: 0203 803-4370
E-Mail: info@startport.net
Web: www.startport.net

Mehr Infos zum Programm gibt es hier.

Bewerben könnt Ihr Euch hier.


StreamUP

Bei streamUP haben Startups die Möglichkeit, über maximal 18 Monate intensiv unterstützt und begleitet zu werden. Die Teams profitieren von der Expertise zahlreicher Partner, z. B. der Stadtwerke Menden, der Wirtschaftsförderung Arnsberg und der Fachhochschule Südwestfalen. Geleitet wird das Projekt vom Centrum für Entrepreneurship & Transfer (cet) der TU Dortmund.

Gesucht werden innovative Ideen, die Mobilitätslösungen jeglicher Art anstreben (Daten, Güter, Personen etc.). Ein besonderer Fokus liegt auf dem Austausch zwischen Teams und KMU.

Das Projekt umfasst drei Phasen zu je sechs Monaten:

  • Phase 1: Ideengenerierung
  • Phase 2: Prototyping
  • Phase 3: Follow-up

Für wen?

Einzelpersonen oder Teams, die eine innovative Idee zum Thema Mobilität haben oder helfen möchten, die Mobilität zwischen Stadt und Land zu verbessern

Was wird angeboten?

  • intensive Unterstützung und Begleitung über max. 18 Monate
  • Expertise zahlreicher Partner, z. B. der Stadtwerke Menden, der Wirtschaftsförderung Arnsberg und der Fachhochschule Südwestfalen
  • vollausgestatteter Arbeitsplatz in unserem Co-Working-Space

Dauer der Förderung

max. 18 Monate

Kontakt, Infos und Bewerbung

TU Dortmund
Centrum für Entrepreneurship & Transfer (CET)
Friedrich-Wöhler-Weg 6
44227 Dortmund

E-Mail: laura.hering@tu-dortmund.de

Mehr Infos zum Programm findet Ihr hier.


VISIONEST Accelerator

Das VISIONEST Programm das Startup Accelerator-Programm des Entrepreneurship Zentrum Witten (EZW) und begleitet Startups bei der Konkretisierung der Idee, der Geschäftsmodellentwicklung- und Validierung, der Prototypenerstellung, dem Markttest, der Gründung und der Finanzierungvermittlung.

Für wen?

Gründungsinteressierte Studenten, Absolventen (bis 3 Jahre) und Mitarbeiter aller deutschen Hochschulen

Was wird angeboten?

  • individuelles und exklusives Beratungsangebot von Experten und ausgewählten Mentoren
  • Beratungen zu operativen Themen wie Ideenentwicklung, Marketingstrategien, Rechtsgrundlagen, Finanzplanung und Businessplanerstellung, sowie zu persönlichen Themen wie Teambuildung, Mitarbeitermotivation und Unternehmensphilosophie
  • vollausgestatteter Arbeitsplatz in unserem Co-Working-Space

Dauer der Förderung

9 Monate

Kontakt, Infos und Bewerbung

EZW Entrepreneurship Zentrum Witten gGmbH
Bahnhofstraße 63
D-58452 Witten

Tel: 02302 9830 699

E-Mail: info@ezw.de

Mehr Infos zum Programm findet Ihr hier.

WERK X

WERK X ist ein branchenoffenes Inkubatoren-Programm, das Gründerinnen und Gründer dabei unterstützt, ihre Idee zu einem marktreifen Startup zu entwickeln.

Für wen?

  • Gründerinnen und Gründer, die aus ihrer Geschäftsidee ein Startup machen wollen
  • Start-ups, dessen Gründung bis zum Bewerbungsschluss nicht länger als ein Jahr zurückliegt
  • Die Teilnahme ist nicht möglich, wenn Ihr aktuell bereits Teil eines anderen Inkubators oder Accelerators seid

Was wird angeboten?

  • Stipendium: WERK X unterstützt bis zu zwei Gründer eines Teams für sechs Monate mit jeweils 1500 Euro für geschäftlichen Vorhaben. Zusätzlich bekommt Ihr weitere individuell abgestimmte Leistungen im Wert von bis zu 6000 Euro finanziert.
  • Coworking: WERK X sitzt mitten in der Bochumer City, wo Ihr einen Arbeitsplatz mit Meeting-Räumen, einer Getränke-Flat, WLAN, Drucker und vielen weiteren kostenlosen Vorteilen gestellt bekommt.
  • Netzwerk: Ihr bekommt Zugriff auf ein Expertenteam, das Euch beispielsweise bei ersten Design-Leistungen oder Beratungseinheiten und mit Workshops zu unterschiedlichen Themen unterstützt. Zusätzlich profitiert Ihr vom Zugang zu einem großen Netzwerk.

Dauer der Förderung

6 Monate

Kontakt, Infos und Bewerbung

WERK X
Maurice Reinhard
Tel.: 0234/6103-193
E-Mail: maurice.reinhard@bochum-wirtschaft.de

Infos zu Bewerbung und Programm findet Ihr hier.

Geschrieben von
Carmen Radeck

Carmen ist Journalistin, Autorin und leidenschaftliche Aktivistin für die Gründerszene im Pott. Seit 2014 betreibt sie das Startup-Portal RuhrGründer.de und ist Mitgründerin von Events wie RuhrSummit, Fuckup Nights Ruhrgebiet und Female Founders Ruhr.

Alle Artikel ansehen
Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar
Geschrieben von Carmen Radeck