Netzwerken bei Gründern - RevierGespräche in Oberhausen Networking

RevierGespräche on tour: Netzwerken bei Gründern

Von Carmen Radeck

Gründertreffen, wo Freelancer, Selbstständige und junge Unternehmer unter sich sind, Erfahrungen austauschen, sich gegenseitig unterstützen, Kooperationen bilden oder sogar neue Ideen entwickeln, finde ich ja sowieso schon super.

Die Idee, dass Gründer ein paar Kollegen direkt in ihren Unternehmen besuchen und dort über die Geschäftsidee, ihre Erfahrungen und Motivationen sprechen, hat es mir dann besonders angetan. Also habe ich mich am vergangenen Donnerstagabend nach Oberhausen aufgemacht und mit dem Gründertreff “RevierGespräche – vor Ort” vier Oberhausener Jungunternehmer besucht.

Exoten im Revier: Geschmackszentrum Ost

Geschmackszentrum Ost Spreewaldgurken

Die Spreewaldgurken dürfen nicht fehlen im Geschmackszentrum Ost (Foto: Carmen Radeck)

Treffpunkt war ein kleiner Lebensmittelladen in der Saarstraße, in den unser rund 20-köpfiger Gründer-Trupp gerade so hineinpasste. “Geschmackszentrum Ost” haben Heike und Jörg Frühauf ihren vor einem halben Jahr eröffneten Laden genannt. Der Name ist Programm: In den Regalen reihen sich Konserven mit ostdeutschen Spezialitäten wie Würzfleisch, Presskopf oder die berühmte Spreewaldgurke. Mit ihren Produkten kennen sich die beiden Gründer aus – Heike und Jörg sind waschechte Ossis.

Die Idee, solch einen Laden mitten in Oberhausen zu gründen, kam dem Ehepaar zum einen aus der eigenen Not, weil sie selbst oft Schwierigkeiten hatten, an die Leckereien aus ihrer Heimat zu kommen. Zum anderen musste Lkw-Fahrer Jörg Frühauf bei seinen Touren Richtung Osten regelmäßig Wünsche von Freunden und Kollegen erfüllen und hatte auf der Rückfahrt immer eine Kollektion Ostprodukte im Gepäck.

Heike Frühauf Geschmackszentrum Ost

Gründerin Heike Frühauf

Mit ihrem Start in die Selbstständigkeit sind die beiden Frühaufs ganz zufrieden – auch wenn umsatzmäßig noch Luft nach oben ist. Immerhin haben sie sich schon eine Stammkundschaft erarbeitet. Und mit ihrer fürs Revier doch sehr exotischen Nische kam die Presse von ganz allein und damit auch neue Kunden. Für die Zukunft setzen die beiden vor allem auf Mundpropaganda – ein Laden speziell mit Ostprodukten hat im Ruhrpott nämlich Seltenheitswert.

Slowfood made in Italy: ValDani – Spezialitäten aus Italien

Danilo Atzeni in seinem Laden ValDani

Danilo Atzeni in seinem Laden ValDani

Noch mehr Spezialitäten – allerdings aus einer ganz anderen Himmelsrichtung – gab’s dann bei ValDani, einem kleinem, aber feinen Laden für italienische Spezialitäten. Bei ein paar Fläschchen San Pellegrino erzählt Gründer und Inhaber Danilo Atzeni, wie die Idee am Küchentisch seiner Familie entstand und sich zum ausgereiften Konzept entwickelte. Hochwertige Spezialitäten aus Italien, vor allem aus Sardinien, der Heimat der Familie Atzeni, wollten Danilo und sein Bruder Valerio anbieten – für jeden Geldbeutel.

Bei der Auswahl ihres Sortiments setzen die Brüder auf Slowfood und legen großen Wert auf Nachhaltigkeit, Tradition und artgerechte Tierhaltung. Dass sie damit einen Nerv treffen, merken sie an treuer Stammkundschaft auch über die Oberhausener Stadtgrenzen hinaus. Auch wenn die Atzeni-Brüder einen Onlineshop eingerichtet haben, das Hauptgeschäft, so Danilo, läuft offline – mit Beratung und frisch zubereitetem Espresso. Und wenn im Laden mal Not am Mann ist, können die Brüder auf ihr Netzwerk vor Ort setzen – und auf die Mama, die sich dann auch mal hinter die Theke stellt.

Die berufliche Laufbahn selbst bestimmen: Beatrice Hofmanns Massage-Praxis

Beatrice Hofmann ist mit ihrer Massage-Praxis erfolgreich.

Beatrice Hofmann ist mit ihrer Massage-Praxis erfolgreich.

Dass ihre “Community” in der Nähe ist, war auch Beatrice Hofmann wichtig, als sie vor einigen Jahren von Voerde nach Oberhausen zog und dort ihre Wellness-Massage-Praxis eröffnete. Geboren in Uganda hatte sie als Angestellte oft mit Vorurteilen zu kämpfen. Mit ihrer Selbstständigkeit wollte sie ihre berufliche Laufbahn endlich selbst bestimmen und nicht ständig in die Schubladen der Billigarbeitskräfte sortiert werden.

Dass sie es geschafft hat, zeigt nicht nur die Wand mit all ihren Diplome in Kosmetik, Visagistic und Wellness. Gegründet aus Harz IV kann sie inzwischen auf ihre Bezüge verzichten und steht auf eigenen Füßen. Heute zählt sie auf eine treue Stammkundschaft, die bei ihr gern eine Auszeit vom Alltagsstress nimmt.

Mehr Eigenständigkeit wagen: Von Miss Sporty zu “activ woman”

Auch Tina Preuss eröffnete vor einem Jahr ihr Fitnessstudio “activ woman” aus den Gründen, selbstbestimmt zu arbeiten und als eigenständige Unternehmerin wahrgenommen zu werden. Dabei war sie das schon längst!

Tina Preuss activ woman

Tina Preuss, Inhaberin von „activ woman“ hat als Franchisenehmerin angefangen.

Gestartet als Franchisenehmerin von Miss Sporty musste sie plötzlich feststellen, dass sie gar nicht so sehr als Unternehmerin, sondern eher als Angestellte bei Miss Sporty betrachtet wurde. Als ihr dann zusätzlich die Konditionen des Franchise-Unternehmens immer weniger zusagten, entschied Tina, sich von Miss Sporty zu trennen und auf eigene Faust weiterzumachen. Ihre Kundinnen sind ihr treu geblieben. Und sie hat nun die Freiheit, ihr Unternehmen nach eigenen Vorstellungen weiterzuentwickeln.

Info:

Zu den RevierGesprächen laden einmal im Monat die Wirtschaftsförderung Oberhausen zusammen mit dem Weiterbildungsinstitut WbI Gründungsinteressierte und Jungunternehmer ein, um sich zu informieren und Kontakte zu knüpfen.

Kontakt:
WFO Wirtschaftsförderung Oberhausen GmbH
Heinz Wisnitzer
Tel.: +49 (208) 85036-13
wisnitzer @ wfo-gmbh de

2 Kommentare

    • Dankeschön 🙂 ! Der nächste Termin der RevierGespräche ist übrigens am 5. Juni um 18 Uhr. Dann allerdings nicht on Tour, sondern In Hostel Veritas, Essener Straße 259, Oberhausen.

      Beste Grüße,
      Carmen

Hinterlasse einen Kommentar

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr erfahren

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close